Fotoserie „50 Jahre Seibel und Weyer“- Teil 8: Weitere Umzüge

1024 475 Seibel und Weyer

Das heutige Foto zeigt den Fuhrpark an der Hiberniastraße in Bottrop. Bereits 1980 musste ein neuer Standort gesucht werden, denn der frühere Standort auf der Zeche Moltke war für das Auftragsvolumen deutlich zu klein geworden. Das Erreichen der Kapazitätsgrenze wurde besonders deutlich, als die Holzverladung aufgrund des Platzmangels auf der Straße stattfinden musste. Dass sich Lothar Seibel und Manfred Weyer daraufhin direkt für ein zehnfach so großes Gelände mit 8.000 qm Grundstücksfläche entschieden, bezeichneten sie im Nachhinein dann doch als wahnsinnig. Doch wie heißt es so schön? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Getreu dieses Spruches befinden wir uns seit 2015 wiederum an einem neuen Standort – mit 34.000 qm Grundstücksfläche. Jede Expansion brachte dabei einen nicht zu vernachlässigenden personalintensiven Kraftakt mit sich. Denn bei beiden Umzügen wurden Kundenaufträge bevorzugt behandelt und trotzdem möglichst viel Eigenleistung bei den Umbauarbeiten der neuen Standorte erbracht.